CrimeTimeCoesfeld – „Das Prinzip Mord – Wahren Verbrechen auf der Spur“

Am Samstag (27.01.) in der FBS mit dem Treffpunkt Literatur

Auf diesem Foto sehen Sie Bärbel Hölker (Stadtbücherei Coesfeld) und Anna Schierz (FBS). Am Samstag (27.01.) geht es in der FBS weiter mit der CrimeTime beim Treffpunkt Literatur. Tickets gibt es in der Stadtbücherei und in der Buchhandlung Heuermann.

Am Samstag (27.01.) geht es in der FBS weiter mit der CrimeTime beim Treffpunkt Literatur. Tickets gibt es in der Stadtbücherei und in der Buchhandlung Heuermann. Im Bild (vl.) Bärbel Hölker (Stadtbücherei) und Anna Schierz (FBS).Foto: © Stadt Coesfeld

Zu seiner dritten Veranstaltung der Winter-Edition lädt der Treffpunkt Literatur in die Coesfelder Familienbildungsstätte ein. Zu Gast in der FBS sind am Samstag (27.01.) ab 19.30 Uhr David Sarno und Sascha Lapp, die vielen TrueCrime- Kennern durch ihren Podcast „Das Prinzip Mord – wahren Verbrechen auf der Spur“ bekannt sein dürften. David Sarno arbeitet als freischaffender Autor, Filmemacher und Regisseur. Außerdem produziert er Dokumentationen für mehrere True-Crime-Formate des ZDF und ZDFinfo. Seine Film- und Performanceprojekte waren bereits auf zahlreichen Festivals und Ausstellungen vertreten und wurden mit mehreren Preisen (u.a. dem Hessischen FilmundKinopreis) ausgezeichnet. Sascha Lapp ist Journalist und Buchautor. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet er für den Hörfunk des Hessischen Rundfunks und für die ARD als Reporter, Moderator und Redakteur. Seine eigene Radiorubrik, der „Polizeireport“, ist überregional erfolgreich und in Buchform erschienen. Seit vielen Jahren produziert er Dokumentationen für die verschiedenen True-Crime-Formate des ZDF und ZDFinfo. Karten für die CrimeTime gibt es im Vorverkauf für 15 Euro in der Stadtbücherei und in der Buchhandlung Heuermann. Ein besonderer Tipp: Die Allgemeine Zeitung verlost in den nächsten Tagen dreimal zwei Eintrittskarten – ein Blick in die Zeitung lohnt sich!

Zum Thema: Das Prinzip Mord.

In der FBS stellen David Sarno und Sascha Lapp den Fall „Königsbrand“ vor, unterstützt werden sie dabei von dem Kriminaltechniker Michael Henk, der an diesem Fall mitgearbeitet hat. Es geht in diesem „echten“ Fall um ein Verbrechen aus dem Jahr 2013. In einer kleinen Gemeinde im Odenwald verschwindet der 56jährige Constantin S. spurlos. Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot nach dem Verschwundenen, doch sie findet den Vermissten nicht. Jahre später kommt es in der kleinen Gemeinde zu einem Brand in der Gaststätte "König". Die Gaststätte steht in Flammen und die Feuerwehr kann das Gebäude nicht mehr retten, es brennt bis auf die Grundmauern nieder. Der Wirt kann sich in letzter Minute aus dem brennenden Haus retten. Da Brandstiftung ausgeschlossen werden kann, gibt die Polizei den Brandort schnell frei. Doch dann meldet sich ein Zeuge und gibt an, interessante Details zum Brand der Gaststätte beitragen zu können. Er hätte ein Gespräch am Vorabend des Brandes mit dem Wirt der Gaststätte gehabt. Dabei soll der Gastwirt ihm gesagt haben, dass in der Scheune angeblich die Leiche von Constantin S. liegen soll. Die Mordkommission wird eingeschaltet, doch den Ermittlern bleibt nur wenig Zeit nach Spuren und Hinweisen zu suchen, denn der Bereich ist für die anstehenden Aufräumarbeiten freigegeben ...

 

Zur Crime Time Coesfeld – Mit Spannung durch den Winter Die „Crime Time Coesfeld“ – Winter Edition des Treffpunkt Literatur – wird organisiert von der Stadtbücherei Coesfeld, der Familienbildungsstätte (FBS) Coesfeld, der Volkshochschule (VHS) Coesfeld und dem Stadtmarketing–Verein Coesfeld & Partner e.V. Diese Veranstaltungsreihe wird großzügig unterstützt von der Buchhandlung Heuermann, der VR-Bank Westmünsterland eG, Satzdruck (Coesfelder Medienwerkstatt) und Klostermann Beton.

 

Treffpunkt Literatur – Winter Edition

CrimeTimeCoesfeld

Das Prinzip Mord - Wahren Verbrechen auf der Spur

27.01.2024, 19.30 Uhr in der FBS Coesfeld, Marienwall 23

Einlass: 19.00 Uhr

Eintritt: 15€

Zitate: Anna Schierz (FBS): „Noch nie war Mord so nah“ Verena Look (VHS): „Das ist keine Fiktion, sondern das wahre Leben, was es so schaurig macht“

Bärbel Hölker (Stadtbücherei): „True-Crime-Podcasts machen süchtig“

 
• © 2024 Weiterbildung & Kultur •