Der Förderverein lädt ein zum „Rendezvous mit Buch“ - Nähmaschinen, Schneeflocken, Ermittler und Livemusik

Hier sehen Sie die Teilnehmenden am Rendezvous mit Buch. ©Stadtbücherei Coesfeld

©Stadtbücherei Coesfeld

Es ist wirklich aberwitzig, und bei der Lektüre weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll. Denn der junge Zivildienstleistende ist mit seiner Arbeit in der Wohngemeinschaft psychisch Erkrankter mit deren Wahn und Schizophrenien ziemlich überfordert. So können wir es in dem Roman „Hundert schwarze Nähmaschinen“ erfahren. Bei Friedrich Ani und seinen Romanen um den Ermittler Tabor Süden geht es immer um einfache Leute und ihre Geschichte, so auch in seinem neuen Roman „Lichtjahre im Dunkel“. Mit Elfie Conrads „Schneeflocken wie Feuer“ gehen wir sechzig Jahre zurück in die Geschichte der BRD und der Debütroman „Wo auch immer ihr seid“ führt die Leser von Vietnam über Deutschland nach Amerika.  Diese und viele weitere Bücher schlägt das Team vom „Rendezvous mit Buch“ den Gästen zum Frühling und Sommer vor. Und zwar am Freitag, den 24 Mai ab 19:30 Uhr in der Stadtbücherei Coesfeld. Wie immer gibt es kostenlos Literaturtipps, Wasser & Wein für jede Leserin und jeden Leser. Die Livemusik an diesem Abend kommt von Dorotheè Stennecken an der Flöte, Georg Hallekamp an der Gitarre und einem Überraschungsgast.

 
• © 2024 Weiterbildung & Kultur •