Medientipp März 2023

Lea Plonz mit ihrem Medientipp ©Stadtbücherei Coesfeld

 

Hinekure, Wataru:
Mixed-up First Love
Egmont Manga, Berlin, 2022
ISBN 978-3-7555-0022-3

Wenn ein Radiergummi dein ganzes Leben durcheinander bringt…
In der Manga-Reihe „Mixed-up First Love“ geht es um den Oberschüler Aoki, der sich vor einer Klausur ein Radiergummi von seiner Mitschülerin und heimlichen Schwarm Hashimoto ausleiht. Doch auf dem Radiergummi steht der Name seines Mitschülers Ida mit einem Herz daneben geschrieben, was ihn natürlich entsetzt.
Und noch schlimmer – als ihm das Radiergummi vom Tisch kullert, sieht auch Ida seinen Namen darauf. Um Hashimoto nicht vor ihrem vermeintlichen Schwarm zu blamieren, behauptet Aoki der Radierer gehöre ihm.
So kommt es, dass Ida und Aoki sich nach dem Unterricht auf dem Dach treffen um die Sache zu klären. Um Hashimoto weiter zu schützen, schüttelt sich Aoki schnell ein Liebesgeständnis aus dem Ärmel. Doch anstatt dass Ida ihn dafür auslacht oder die Sache möglichst schnell vergessen will, beschäftigt dieser sich mit Aokis vermeintlichen Gefühlen und möchte ihm eine ernste, durchdachte Antwort geben.
Eins führt zum anderen und mit der Zeit breitet sich ein verwirrendes Gefühl in Aoki aus … dabei will er auf keinen Fall mit Hashimoto um ihren Schwarm konkurrieren! Doch tun sie das überhaupt…?!

Ich muss sagen, ich war seit langer Zeit nicht mehr so begeistert von einem Manga! Mit viel Humor und im richtigen Tempo baut sich die Geschichte um Aoki, seinen Klassenkameraden und dem Gefühlschaos auf. Deshalb kann ich auch BoysLove-Einsteigern diesen Manga sehr ans Herz legen!

Standort: JuCoe/5.2 Mangas/Romance, LGBTQ+

Weitere Medientipps finden Sie hier

 
• © 2024 Weiterbildung & Kultur •