Stadtbücherei bleibt voraussichtlich bis Ende Januar geschlossen

Teppichböden müssen nach Wasserschaden ausgetauscht werden

©Stadtbücherei Coesfeld

COESFELD. Wann die Stadtbücherei wieder öffnen kann, ist noch ungewiss. Eines steht allerdings fest: „Zumindest bis Ende Januar werden wir den Betrieb nicht wieder aufnehmen können“, teilt Fachbereichsleiterin Dr. Mechtilde Boland-Theißen mit: „Zunächst mal mussten wir die Bereiche, in denen Wasser aus der Sprinkleranlage ausgetreten war, frei räumen, Medien und Mobiliar sichern und uns einen Überblick über die Schäden verschaffen.“ Nach einer ersten Einschätzung von Sachverständigen müssen die Teppichböden im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss großflächig entfernt und ersetzt werden: „Insgesamt sind etwa 400 m² Fläche betroffen, wo zunächst der Estrich trockengelegt werden muss“, so Dr. BolandTheißen. Bis eine Fachfirma gefunden, der Auftrag vergeben und neue Teppiche geliefert und verlegt werden können, werden mehrere Wochen, wenn nicht Monate vergehen. „Das trifft uns besonders hart, gerade jetzt in der winterlichen Lesezeit, wo wir unseren Nutzerinnen und Nutzern auch mit vielen neuen Büchern und Medien ein tolles Angebot machen wollten. Und auch, weil die Teppichböden und die Einrichtung ja erst im Zuge der Renovierung vor zwei Jahren angeschafft worden waren.“

Das Büchereiteam ist weiterhin telefonisch erreichbar, Tel. 02541 939-3100.

Wer ausgeliehene Bücher oder Medien zurückgeben möchte, kann dazu die Box neben dem Eingang nutzen. Die Rückgabefrist für entliehene Medien wird nun automatisch verlängert.

 

 
• © 2023 Weiterbildung & Kultur •