Treffpunkt Literatur: Wie das Leben so spielt

Drei Lesungen im Sommerprogramm

Bildunterschrift: Präsentierten jetzt gemeinsam das Sommerprogramm vom Treffpunkt Literatur: (vlnr.) Büchereileiterin Anja Dietrich-Nähle, Dr. Anna Flack (VHS), Fachbereichsleiterin Dr. Mechtilde Boland-Theißen und Thomas Borgert von der VR-Bank Westmünsterland.

©Stadt CoesfeldBildunterschrift: Präsentierten jetzt gemeinsam das Sommerprogramm vom TreffpunktLiteratur: (vlnr.) Büchereileiterin Anja Dietrich-Nähle, Dr. Anna Flack (VHS),Fachbereichsleiterin Dr. Mechtilde Boland-Theißen und Thomas Borgert von der VR-BankWestmünsterland.

COESFELD. Der Treffpunkt Literatur ist zurück, und das freut besonders Dr. Mechtilde
Boland-Theißen: „Endlich können wir in den Sommerferien wieder die beliebten Lesungen
mit hochkarätigen Autorinnen und Autoren anbieten und damit gerade in der ruhigen
Ferienzeit ein tolles kulturelles Highlight setzen“, ist sich die Leiterin des Fachbereichs
Weiterbildung und Kultur sicher. Gemeinsam mit der VR-Bank Westmünsterland und der
Familienbildungsstätte organisieren die Stadtbücherei und die VHS schon seit vielen Jahren
das Sommerprogramm, tatkräftig unterstützt wird die Reihe auch von der Buchhandlung
Heuermann, dem Stadtmarketing Verein Coesfeld & Partner und dem Förderverein der
Stadtbücherei.
„Nach zwei Jahren Pause war die Auswahl von interessanten Büchern und die
Kontaktaufnahme mit den Autorinnen und Autoren diesmal besonders spannend und ich bin
sicher, dass wir ein abwechslungsreiches und interessantes Programm auf die Bühne
bringen werden“, sagt Anja Dietrich-Nähle, Leiterin der Stadtbücherei.
Thomas Borgert von der VR-Bank Westmünsterland bekräftigt: „Kultur braucht nicht nur Orte
– sondern auch Freunde und Förderer! Daher sind wir als VR-Bank Westmünsterland stolz,
dass wir uns seit vielen Jahren auch der Kulturförderung verschrieben haben. Wir freuen uns
auf die 23. Ausgabe des Treffpunkts Literatur, der jeden Sommer einen festen Platz im
Coesfelder Kulturkalender hat.“
Eröffnet wird der Treffpunkt Literatur in diesem Jahr durch den Autoren Malte Herwig, der am
Donnerstag (30.06.) im Forum der VHS zu Gast ist mit einer Lesung seines Buches
„Françoise Gilot – Die Frau, die Nein sagt: ihr Leben mit und ohne Picasso“.
Am Donnerstag (21.07.) wird dann Klara Jahn, alias Julia Kröhn aus ihrem Buch „Das Lied
des Waldes“ lesen und mit einer Bildshow begleiten. Die dritte Lesung findet eine Woche
später in der VR-Bank Westmünsterland statt: Am Donnerstag (28.07.) liest der erfolgreiche
Leichtathlet Mathias Mester aus seiner Biografie „Klein anfangen, groß rauskommen: Mein
verrücktes Leben auf 142,5 cm.“
Die Lesungen im Treffpunkt Literatur beginnen jeweils um 19 Uhr. Eintrittskarten sind ab
sofort für je 10 Euro erhältlich im Bürgerbüro im Rathaus und bei der Buchhandlung
Heuermann.
Informationen zum Treffpunkt Literatur: Büchereileiterin Anja Dietrich-Nähle, Tel. (02541)
939-3101, E-Mail: anja.dietrich@coesfeld.de
Termine zum Treffpunkt Literatur:
• Donnerstag (30.06.), Malte Herwig: „Françoise Gilot – Die Frau, die Nein sagt: ihr
Leben mit und ohne Picasso“, Forum der VHS, Osterwicker Straße 29, 19 Uhr
• Donnerstag (21.07.), Klara Jahn: „Das Lied des Waldes“, Stadtbücherei, Walkenbrückenstraße, 19 Uhr
• Donnerstag (28.07.): Mathias Mester: „Klein anfangen, groß rauskommen: Mein
verrücktes Leben auf 142,5 cm“, VR-Bank Westmünsterland, Kupferstraße, 19 Uhr

Den Flyer können Sie hier herunterladen!

 
• © 2022 Weiterbildung & Kultur •